Grinsekatze geht ins Netz

Kapitel 31: Unverhofft kommt auch ab und zu.

Von: Claudi@web.de
An: Bettina@web.de
Datum: Montag, 25. Juli 2011, 13.15 Uhr
Betrifft: Wie sieht’s aus?

Hallo Bettina,
na, hat Ben sich zu den schwarz-weißen Unterwäsche-Fotos geäußert? Vor allem das mit den Sachen auf dem Tisch ist doch echt sexy.
Kann ich bitte auch Urlaub haben?
Viele Grüße
Claudi


Von: Bettina@web.de
An: Claudi@web.de
Datum: Montag, 25. Juli 2011, 14.00 Uhr
Betrifft: Wie sieht’s aus?

Hallo Claudi,
alles gut so weit. Habe gerade eine Runde durch den Park gedreht und trinke jetzt einen Kaffee. Sehr entspannend. Kann Urlaub wirklich empfehlen!
Ben hat sich noch nicht gemeldet. Nicht dass ich mir das jetzt irgendwie Sorgen machen würde, aber es ist so schade, dass ich gerade so viel Zeit habe und er gar keine…
Viele Grüße
Bettina


Von: Claudi@web.de
An: Bettina@web.de
Datum: Montag, 25. Juli 2011, 17.12 Uhr
Betrifft: Wie sieht’s aus?

Hallo Bettina,
ein bisschen Zeit könnte sich Ben aber mal nehmen. Es ist ja nicht wirklich so, dass ihr sehr lange miteinander brauchen würdet, oder? Für den Anfang könnte er doch mal wieder morgens vorbeikommen… sonst suchst du dir eben einen anderen! Muss ja keiner aus der Ortsgruppe Hamburg vom Funclub sein!
Viele Grüße
Claudi


Von: Bettina@web.de
An: Claudi@web.de
Datum: Montag, 25. Juli 2011, 18.04 Uhr
Betrifft: Wie sieht’s aus?

Hallo Claudi,
im Moment ist kein anderer in Sicht. Aber ich suche ja auch nicht und bin kaum mal im Funclub unterwegs. Finde es bei Twitter, Facebook und googleplus irgendwie unterhaltsamer. Weiß bloß nicht, ob man da Männer kennenlernen kann…
Egal, irgendwann wird Ben schon mal wieder Zeit haben.
Viele Grüße
Bettina


Von: Twitter
An: Bettina@web.de
Datum: Dienstag, 26. Juli 2011, 6.27 Uhr
Betreff: GerneOffTopic folgt dir jetzt!

GerneOffTopic folgt dir (@keinzahnkatzen) jetzt bei Twitter.


Von: Facebook
An: Bettina
Datum: Dienstag, 26. Juli 2011, 6.30 Uhr
Betreff: Du hast eine neue Freundschaftsanfrage

Hallo Bettina,
Gernot hat dir eine Freundschaftsanfrage gesendet. Wenn du diese Anfrage bestätigen willst, klick hier.

Bestätigen.


Von: Foursquare
An: Gernot Wiese
Datum: Dienstag, 26. Juli 2011, 11.20 Uhr
Betrifft: Bettina hat dir eine Freundschaftsanfrage geschickt.

Bettina hat dir eine Freundschaftsanfrage gesendet.
Zum Bestätigen hier klicken.

Bestätigen.


Von: Bettina@web.de
An: Claudi@web.de; askmomwhoasksback@web.de
Datum: Dienstag, 26. Juli 2011, 11.40 Uhr
Betrifft: Heimatlos

Hallo ihr,
bin heute Morgen von der Putzfrau ungefrühstückt und hungrig auf die Straße gejagt worden und muss jetzt, obwohl es eigentlich dauernd regnet, noch anderthalb Stunden überbrücken. Voll ätzend. Und dabei könnte man so schön auf dem Sofa sitzen und vernünftiges WLAN haben. Zu Hause. In diesem komischen Coffee-Shop ist das Internet so langsam, dass ich die Bits und Bytes auch per Post verschicken und empfangen könnte.
Immerhin folgt mir seit gestern so etwas wie ein prominenter Blogger bei Twitter und Facebook. Bin sehr beeindruckt – und habe ihm prompt eine Freundschaft bei Foursquare aufgedrängt, wo ich ja noch viel zu wenig Freunde habe. Mal sehen, was das gibt.
Jetzt ist am Himmel plötzlich so ein gelber Ball zu sehen. Ich gehe mal raus, auch wenn er mir Angst einjagt…
Bis später, viele Grüße
Bettina


SMS Bettina an Ben, Dienstag, 26. Juli 2011, 12.26 Uhr
Schon 19 Minuten Sonne in Hamburg-Altona. Nach den Frösten der letzten Tage fühlt sich das an wie zwei Wochen Hawai. #sommer2011


SMS Ben an Bettina, Dienstag, 26. Juli 2011, 12.54 Uhr
Unbedingt Sonnenschutz auftragen! Ist die Haut ja gar nicht mehr gewohnt!


SMS Bettina an Ben, Dienstag, 26. Juli 2011, 13.07 Uhr
Meine Sonnencreme hat Frostschutzfaktor 30. Ob das jetzt richtig ist?


SMS Ben an Bettina, Dienstag, 26. Juli 2011, 13.11 Uhr
Scheint mir angemessen, wir haben uns hier auch schon mit Tee-Equipment ausgerüstet, immerhin sommerlicher Erdbeer-Früchtetee.


SMS Bettina an Ben, Dienstag, 26. Juli 2011, 13.18 Uhr
Erdbeer-Tee ist praktisch. Kann man ja bei warmem Wetter auch mit Eiswürfeln und Strohhalm als Sommer-Drink ausgeben.


Von: askmomwhoasksback@web.de
An: Bettina@web.de
Kopie: Claudi@web.de
Datum: Dienstag, 26. Juli 2011, 15.23 Uhr
Betrifft: Heimatlos

Hallo Bettina,
durftest du inzwischen wieder zu Hause rein? Ist schon hart, wenn man morgens verjagt wird; dein Vater und ich machen das ja auch jede Woche durch (morgen wieder).
Was ist das für ein prominenter Blogger und wieso folgt er dir? Ich dachte, das Stalken sei deine Domäne?
Muss mal sehen, ob ich ein Buch zum Thema „Aus der eigenen Wohnung vertrieben – wie werde ich damit fertig, ohne ein Hotel zu kaufen?“ finden kann – interessiert dich ja sicher auch!
Grüße vom Mamilein


SMS Ben an Bettina, Mittwoch, 27. Juli 2011, 0.01 Uhr
Quasi multifunktional. Schmeckt kalt wie warm nicht.


SMS Bettina an Ben, Mittwoch, 27. Juli 2011, 0.05 Uhr
Das wollte ich vorhin so nicht sagen. Stimmt aber. Winter-Tee ist meistens besser, mit Chili oder so.


Facebook-Nachricht von Gernot an Bettina
Mittwoch, 27. Juli 2011, 6.23 Uhr

Hallo Bettina,
bin über Googleplus auf dich aufmerksam geworden und mag dein Blogroman-Projekt. Hatte auch schon öfter mit dem Gedanken gespielt, mehr aus dem Thema zu machen, aber bisher blieb es bei kleinen Blogspots, z. B. zum Thema „Mit welchem Motto mache ich mein Profil so unmöglich, dass ich es auch gleich wieder löschen könnte?“
Wenn du Facebook lieber privat hältst, dann ignoriere diese Anfrage.
LG, Gernot.


Von: Bettina@web.de
An: Claudi@web.de
Datum: Mittwoch, 27. Juli 2011, 10.02 Uhr
Betrifft: Überall Männer, toll…

Hallo Claudi,
jetzt hat mich dieser prominente Blogger aus Hannover auch persönlich angeschrieben; ist wirklich einer, der im Internet so ziemlich überall auftaucht und von vielen Leuten gelesen wird. Ich habe ihn bisher bei googleplus und Twitter gelesen, weil viele meiner Kontakte das auch tun. Witziger Typ. Hatte ja gestern – wie berichtet – schon Freundschaftsanfragen von ihm und heute plötzlich eine Facebook-Nachricht. Hat in die Grinsekatze reingelesen, scheint ihm zu gefallen. Schreibt gut. Werde ihm gleich mal antworten…
Viele Grüße
Bettina


Facebook-Nachricht von Bettina an Gernot
Mittwoch, 27. Juli 2011, 11.10 Uhr

Hallo Gernot,
wenn ich Facebook privat halten wollte, hätte ich doch nicht mein Profil so hübsch aufgeräumt und öffentlich sichtbar gemacht! Warum deine Nachricht erst heute auf meiner Seite sichtbar ist, obwohl deine Freundschaftsanfrage gestern schon da war, weiß ich allerdings auch nicht (vielleicht aus der beta von Googleplus übernommen?).
Mein derzeitiges Motto ist „Alles muss, nichts kann“, was von ca 98,7% der Männer nicht verstanden wird. Was aber okay ist.
Schön, dich auch auf foursquare getroffen zu haben; da bin ich noch etwas einsam. Muss jetzt auch gehen, damit ich nachher bei Ikea einchecken kann.
Viele Grüße
Bettina


Facebook-Nachricht von Gernot an Bettina
Mittwoch, 27. Juli 2011, 11.35 Uhr

Hallo Bettina,
einzelne Passagen aus meinem Text waren wirklich mal vor Jahren Teil eines Dating-Profils. Habe die Anfänge des Mail-Romans mit viel Vergnügen gelesen. Dass Frauen im Team daten und sich gegenseitig Profile zur Begutachtung schicken, war nichts Neues, aber sind die Mails der Männer denn authentisch (oder gar echt)? Ich hätte da irgendwie etwas mehr Niveau erwartet. Steigen Frauen auf sowas ein? Oder ist es dann doch das schnittige Foto mit Wohlstandsinisgnien und passendem BMI?
Derzeit gehe ich ja auch wieder diesem „Steckenpferd“ nach und male mir aus, wie ich wohl auf dein Dating-Profil reagiert hätte. „Alles muss, nichts kann“ ist definitiv auch ein Hinklicker. Welches Motto angemessen wäre, hängt wohl auch von der jeweiligen Plattform ab. Es gibt ja eine gewisse Bandbreite von – sagen wir – voegeln.de bis PartnerMitStil.de…. Ich nenne mich mittlerweile (psst!!) üblicherweise „Sidekick“ und benutze als zentrales Motto „Ich kam, sah und dingsbums.“
Foursquare nutze ich nicht wirklich – ich bin da eher, weil ich einfach zu netzaffin bin, um Dinge *nicht* auszuprobieren.
Also dann viele Grüße und viel Spaß bei Ikea.
Gernot


SMS Ben an Bettina, Mittwoch, 27. Juli 2011, 13.17 Uhr
Sommerfest funktioniert aber auch super. Gerade gab es super Heidi.


SMS Ben an Bettina, Mittwoch, 27. Juli 2011, 13.18 Uhr
Sommerfest sollte Sommertee sein.


SMS Bettina an Ben, Mittwoch, 27. Juli 2011, 13.27 Uhr
Wer ist diese Super-Heidi und woher kennst du die nun wieder? Von Ikea könnte ich dir Blaubeer- oder Rhabarber-Tee mitbringen. Was ist dir lieber?


Von: Bettina@web.de
An: Claudi@web.de
Datum: Mittwoch, 27. Juli 2011, 16.02 Uhr
Betrifft: Überall Männer, toll…

Hallo Claudi,
kein übler Tag heute. Schicke mir den ganzen Morgen mit Gernot (das ist der Typ aus Hannover) Nachrichten; wir unterhalten uns über Online-Dating.
Mit Ben schreibe ich mir über Früchtetee, auch sehr nett. Ich hätte zwar lieber Sex mit ihm, finde es aber auch gut, dass wir uns mal irgendeinen Kram erzählen können.
Wie ist dein Tag so?
Viele Grüße
Bettina


Facebook-Nachricht von Bettina an Gernot
Mittwoch, 27. Juli 2011, 18.23 Uhr

Hallo Gernot,
die Mails der Männer sind definitiv authentisch. Leider. Meine erste Euphorie darüber, dass auf mein Profil überhaupt Männer reagieren, hatte sich dann auch relativ schnell erledigt. Wobei ich anmerken muss – ebenfalls leider! – dass meine Erfahrungen mit Männern, die in ihren Profilen ihr Niveau (mit allem, was dazu gehört oder auch nicht) in den Vordergrund stellen (und nicht nur, weil es keine Hautcreme ist), nicht wirklich besser sind. Wobei ich persönlich weder auf reich noch auf schön konditioniert bin.
Freut mich, dass dir mein Motto gefällt. Wobei ich „Ich kam, sah und dingsbums“ natürlich auch sehr ansprechend finde (und einen Sidekick würde ich selbstverständlich anklicken).
Foursquare nutze ich hauptsächlich, um den Junggesellen Nr. 4 zu beeindrucken. Der ist ja an meinem Eintritt ins Web 2.0 nicht unschuldig, war auch die Inspiration für den Roman im Blog.
Und wenn ich erst an dem Punkt angekommen bin, dass ich über Nr. 4 schreibe, dann wird die Grinsekatzen-Geschichte so richtig lustig. Versprochen…
Schöne Grüße nach Hannover!
Bettina


Facebook-Nachricht von Gernot an Bettina
Mittwoch, 27. Juli 2011, 19.22 Uhr

Hallo Bettina,
ich bin ja nicht sicher, ob ich mein Niveau (habe ich das überhaupt?) so sehr in den Vordergrund stelle. Insgesamt lasse ich Selbstbeschreibungen bleiben, weil die immer irgendwie doch nicht passen, zu lang werden oder, wenn sie knapp sind, in Allgemeinplätze ausarten. Stattdessen habe ich dann sowas drinstehen:
„Als Kind hatte ich es wirklich nicht leicht. Nicht nur war ich kleiner und schwächer als meine Eltern, nein, mir fehlte auch das nötige Kleingeld für einen guten Anwalt.“
Unter „positive Eigenschaften“ kommt dann „Kann Glühbirnen wechseln, ohne dabei das Haus zu drehen.“.
Ich hoffe damit, eine Dame mit kompatiblem Humor anzulocken mit der erratischen Vorstellung, der Rest ergäbe sich dann schon… Meine „Erfolge“ sind damit eher durchwachsen, waren aber in meiner letzten Datingphase mit weniger Gewicht und schlechteren Texten besser. Ich habe aber auch das Gefühl, dass bei den Mittdreißigern insgesamt viel weniger „Auswahl“ ist.
Gut, ich bin dann mal gespannt, wie es weitergeht und was du mit Nr. 4 so erlebst. Demnach scheint das ja nicht nur der Roman, sondern auch dein Dating noch Work in Progress zu sein.
Liebe Grüße
Gernot


Facebook-Nachricht von Bettina an Gernot
Mittwoch, 27. Juli 2011, 20.12 Uhr

Hi Gernot,
mit der Beschreibung deiner schweren Kindheit hättest du bei mir natürlich sofort die volle Punktzahl erreicht – schade dass man da nicht „gefällt mir“ klicken kann… Meine Freundin, die Ente_im_Feld, würde allerdings wieder fragen: Und was sagt er damit über sich? Außer dass er witzig ist?
Mein Profil ist viel cooler geworden, seit ich letztes Jahr „mit klopfendem Herzen“ meinen ersten sympathieheischenden Text hochgeladen habe – es gibt aber auch nicht mehr so viele Zuschriften wie früher, als mich Männer noch ein bisschen bemitleiden konnten.
Für die Herren in den Dreißigern scheint es definitiv zu wenig Auswahl zu geben; deswegen ist es ja offenbar Mode geworden, auch reifere Frauen ins Beuteschema aufzunehmen. Das hat mich am Anfang sehr irritiert und ich würde vermutlich auch keinen wesentlich jüngeren Mann von mir aus anschreiben.
Nr. 4 ist allerdings auch noch lange keine vierzig, hat jedoch mich angegraben, nicht umgekehrt. Aber ich weiß ja sowieso nicht, wie mir das passieren konnte *hüstel* (Nachdem ich mir in der letzten Zeit etwas Sorgen darüber gemacht habe, ob es eigentlich hilfreich ist, dass jede unserer Konversationen nach spätestens drei Minuten bzw. zwei SMS in den Ü-18-Bereich geht, tauschen wir uns jetzt – Meister der Selbstbeherrschung – seit zwei Tagen über Früchtetee aus. Ob das besser ist???).
Viele Grüße
Bettina


Facebook-Nachricht von Gernot an Bettina
Mittwoch, 27. Juli 2011, 21.02 Uhr

Hi Bettina,
dann ist die Ente im Feld eben nicht Zielgruppe. Ich hatte ja schon diese ganzen Beschreibungen, zig mal umgeschrieben… Du kennst das. Ich würde ja gerne mal dein Profil nachlesen, weiß aber nicht, ob ich fragen soll, wo man dich findet.
Cougar-Beziehungen sind schwer in Mode. Ich habe bestimmt keinen Mutti-Komplex, aber den Eindruck, dass ältere Frauen tendenziell ein wenig abgeklärter sind und besser wissen, was sie wollen. Am Ende zählt der Mensch. Trotzdem wärest du nicht auf meinem Radar gewesen, weil ich meinen Filter auf +5 Jahre stelle. Doof eigentlich.
Konversationen, die in den Ü-18-Bereich gehen, sind definitiv ein gutes Zeichen, wenn es nicht an den Haaren herbeigezogen worden war. Aber was um Himmels willen interessiert euch am Früchtetee?
Liebe Grüße
Gernot


Facebook-Nachricht von Bettina an Gernot
Mittwoch, 27. Juli 2011, 21.58 Uhr

Hallo Gernot,
mein jetziges Profil ist auch mindestens die Version 3.1.24. Unten der Text zur freundlichen Kenntnisnahme bzw. Meinungsbildung. Bin ja im Moment nicht wirklich auf der Suche, deshalb ist er halbwegs harmlos (finde ich). Bevor ich mit dem Online-Dating angefangen habe, hatte ich eine zehnjährige Beziehung, die dann aus technischen Gründen in eine Freundschaft umgewandelt werden musste. Fühlte mich damals aber noch nicht als Single und gab deshalb „offene Beziehung“ als Beziehungsstatus an. Inzwischen bezeichne ich mich aber als Single – was sicher auch einige Männer abschreckt. Was nicht schlimm ist, denn über das Stadium, dass ich hauptsächlich nach Bestätigung suche und mich somit über jede Zuschrift freue, bin ich mittlerweile auch hinaus…
Das mit den Such-Einstellungen ist in der Tat so eine Sache – aber wenn man in Städten wie Hannover oder Hamburg wohnt, muss man ja filtern (in Neuruppin oder Pinneberg ist das sicherlich einfacher). Im Funclub (wo ich mich hauptsächlich deshalb angemeldet habe, weil das Design nicht so hässlich war wie bei den anderen Singlebörsen) gibt es immerhin Gruppen und Diskussionsforen, wo man auch mal von Menschen Notiz nimmt, nach denen man nicht aktiv gesucht hätte. Und ab und zu lade ich mal ein neues Foto hoch – neue Bilder gucken sich da anscheinend viele an.
Das mit dem Früchtetee verstehe ich auch nicht… aber es macht mich einfach glücklich, wenn ich Nr. 4 mittags schreibe, dass man Erdbeertee ja auch kalt mit Strohhalm und Eiswürfeln servieren kann, und dann zwölf Stunden später die Antwort bekomme: „Quasi multifunktional. Schmeckt warm und kalt nicht.“ Ja, ich bin verhältnismäßig leicht zu unterhalten!
Viele Grüße
Bettina

Profiltext
Was bin ich? Kerzenlichttaugliche Wuchtbrumme, genussorientierte Vegetarierin, unkomplizierte Kumpelin, extrem unsportliches Faultier, nichtrechthaberische Besserwisserin und noch viel mehr…

Muss wohl mal einige Kernaussagen meines Profils überarbeiten: Neuerdings brechen mir nahestehende Menschen gerne in schallendes Gelächter aus, wenn ich mal wieder betone, wie unkompliziert ich doch sei. Bin ich also vielleicht doch nicht… aber dass ich das jetzt so als Tatsache annehmen kann, beweist doch wohl, dass ich wirklich nicht rechthaberisch bin, oder? ODER??? Unsportlich bin und bleibe ich auf jeden Fall, auch wenn ich inzwischen herausgefunden habe, wie man ein StadtRad entleiht (und dass Rücktrittbremsen offenbar out sind!). Genussorientiert stimmt noch, vegetarisch auch, kerzenlichttauglich auf jeden Fall (es dürfen sogar mehrere Kerzen sein). Eine Wuchtbrumme bin und bleibe ich – schon aus Prinzip (und woher soll ich wissen, wieviel ich abgenommen habe? Für mein Smartphone gibt es zwar eine Wasserwaagen- aber keine Autowaagen-App!).


Facebook-Nachricht von Gernot an Bettina
Mittwoch, 27. Juli 2011, 22.23 Uhr

Hallo Bettina,
also was den Früchtetee betrifft: Warmhalten! Also Nr. 4 jetzt, nicht den Tee. Solche schönen SMS schreibt nicht jeder!
Soso, Funclub. Hatte mir schon was in der Art gedacht, weil man auf den meisten Seiten ja eher nicht angibt, ob man devot oder dominant veranlagt ist. Ich bin da lieber auf etwas weniger hedonistischen Seiten, z. B. Datestar oder so einer Rubens-Seite. Bin ich jetzt bieder?
Beim Profiltext würde ich alles kürzen und nur den ersten Absatz stehen lassen. Das kommt sehr schön, abgesehen davon, dass ich sowieso IMMER unterstelle, dass die Leute genau das nicht sind, was sie glauben zu sein, also z.B. unkompliziert… An der „nichtrechthaberischen Besserwisserin“ könnte man noch ein wenig drehen. Da muss man dreimal denken, bis klar ist, dass du nicht schizophren bist.
Bemerkenswert finde ich übrigens, wie sehr du mit deiner Art der Präsentation in mein Beuteschema passt. Anbei mal mein Profil bei Datestar.
LG, G.

Über mich
Ich muss mir nicht die Zeit vertreiben. Im Gegenteil. Ich brauche all meine Zeit (und am liebsten noch mehr), um all das aufnehmen zu können, was Menschen so an Äußerungen tun. Das fasziniert mich mehr als alles andere, egal, ob mündlich oder schriftlich (im Netz oder gedruckt). Klingt nicht so gut wie Fallschirmspringen oder Makramee? Sorry.
Positive Eigenschaften
Kann Glühbirne auswechseln, ohne das Haus zu drehen
Negative Eigenschaften
Als Kind hatte ich es wirklich nicht leicht. Nicht nur war ich kleiner und schwächer als meine Eltern, nein, mir fehlte auch das nötige Kleingeld für einen guten Anwalt.
Mein Wunschpartner
Im Umgang mit anderen brauche ich Offenheit. Ehrlichkeit mit mir selbst und anderen ist selbstverständlich für mich – und ich erwarte sie auch. Gefühle ohne Nachdenken bringen uns nicht weiter. Und umgekehrt.
Was ich hier eigentlich suche (etwas Langfristiges, Schnelles, Festes, Unverbindliches, Entspanntes, Aufregendes etc.) kann ich nicht sagen – das kann sich erst im individuellen Kontakt ergeben. Offen bin ich für alles.


Facebook-Nachricht von Bettina an Gernot
Mittwoch, 27. Juli 2011, 22.49 Uhr

Hallo Gernot,
nicht schlecht: Der erste Absatz ist der einzige feste Profil-Bestandteil, der aus der Version 1.0 erhalten geblieben (wobei die Wuchtbrumme am Anfang noch BBW hieß). Der Rest ist definitiv austauschbar… oder verzichtbar, völlig richtig bemerkt.
Der Funclub ist besser als sein Ruf, finde ich. Auf jeden Fall aber vielseitiger; keineswegs nur ein Swinger-Forum. Und von den Plattformen, die ich besichtigt habe, die einzige, wo man in Ruhe an seinem Profil basteln kann, bevor die ersten Chat-Anfragen kommen. Das hat mir bei diversen anderen Single-Börsen schon den Spaß verdorben, bevor ich da richtig angekommen war (habe allerdings keine der von dir genannten Seiten probiert).
Rubens-Seite, ja? Interessant… Dachte immer, da wären nur merkwürdige Sonderlinge unterwegs. Rubens-Frauen haben ja gerne die Macke, dass sie auf keinen Fall mit den Männern was zu tun haben wollen, die aufgrund ihres Aussehens an ihnen interessiert sind. Was möglicherweise die Schizophrenie zurück ins Spiel bringt…
„Ich muss mir nicht die Zeit vertreiben.“ gefällt mir als Aufmacher auch sehr gut. Und der letzte Absatz ist natürlich großartig (würde möglicherweise sogar der Ente im Feld gefallen).
Viele Grüße
Bettina


Favicon Plugin made by Alesis