Grinsekatze geht ins Netz

Kapitel 5: Altlasten

Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Freitag, 5. November 2010, 10.19 Uhr
Betreff: Absturz am Abend…

Guten Morgen,
also spielt die Technik doch eine Rolle. Danke für dein Verständnis, das war wirklich kein guter Abschluss, zumal ich mich gerade echt gut fühlte… na ja, so ist es. Habe mich geärgert und dann geschlafen.
Viel Spaß trotz allem bis später!
Richard


Von: Grinsekatze
An: fröhlicher_weinberg
Datum: Freitag, 5. November 2010, 10.24 Uhr
Betreff: Absturz am Abend…

Hallo,
kannst du nicht versuchen, dich beim Schlafen zu ärgern? Das würde doch Zeit sparen! – Ich war eher frustriert als verärgert und sehe heute aus wie vom Bus überfahren (und zwar von einem XXL-Bus mit zwei Gelenken)… Tut mir Leid, dass dein Apple so störrisch ist. Habe aber schon mal gehört, dass Apple und Webstick keine wirklich tolle Kombi ist. Eigenartig.
Bis nachher,
Bettina


Von: Grinsekatze
An: Ente_im_Feld
Datum: Freitag, 5. November 2010, 10.32 Uhr
Betreff: Internet-Flirt und die Tücken

Hai Claudi,
gestern hat mich Richard im Funclub zum Chatten eingeladen. Das ist auch lustig, man schreibt sich eben direkt an, ohne groß Adressen oder so was eingeben zu müssen. Geht schnell und ist etwas schräg, weil man sich dabei auch gleichzeitig totsabbeln kann – und zum Schluss weiß keiner mehr, welcher Kommentar sich worauf bezieht.
Außerdem kann man das Ganze mit Webcam machen und sich dabei auch noch sehen (und hören, falls man das Mikro nicht stumm schaltet). Habe ich natürlich nicht gemacht (also Kamera eingeschaltet, das entscheidest du, wenn du die Chateinladung annimmst), aber Richard. So konnte ich ihn dann in Aktion sehen (will sagen: Wein trinkend). Als es dann langsam interessant wurde, ist natürlich sein Rechner abgestürzt und ließ sich nicht mehr neu starten, so dass ich ohne Abschluss ins Bett gehen musste). Das kann ja auch mal in der völlig falschen Situation passieren. Richard ist technisch nicht sehr begabt, scheint mir. Immerhin haben wir uns jetzt für nächsten Mittwoch verabredet.
Wie war dein Abend?
Viele Grüße
Bettina


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Freitag, 5. November 2010, 11.05 Uhr
Betreff: Absturz am Abend…

Hi Bettina,
das Internet geht wieder. Habe es wieder anders getestet. Ich habe mich beim Schlafen nicht geärgert, wie denn nach dem netten Chat?
Nicht mehr nass werden.
LG
Richard


Von: Grinsekatze
An: fröhlicher_weinberg
Datum: Freitag, 5. November 2010, 13.23 Uhr
Betreff: Absturz am Abend…

Hi Richard,
du bist eben doch ein schlaues Kerlchen. Hoffentlich bricht die Kiste dann nicht bei der nächsten Gelegenheit wieder zusammen. Bin mehr oder weniger im Wachkoma, brauche Koffein (am besten intravenös).
Bis später, viele Grüße
Bettina


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Freitag, 5. November 2010, 14.12 Uhr
Betreff: Absturz am Abend…

Oh, soll ich dich wach halten? Kann ich auch, ich motze auch nicht rum, bin nicht dieser Typ… wirst du sehen!
Um 16 Uhr verlasse ich allerdings das Büro und fliege für das Wochenende nach München.


Von: Grinsekatze
An: fröhlicher_weinberg
Datum: Freitag, 5. November 2010, 15.29 Uhr
Betreff: Schönes Wochenende!

Hi Richard,
so schlicht rummotzen tu ich auch nicht (finde ich nicht sehr attraktiv), aber ich schreie gelegentlich Fahrkartenautomaten an… wirst du sehen! Wäre toll, wenn du mich jetzt noch etwa für zwei Stunden wach halten könntest (man wird ja wohl noch träumen dürfen…) aber wenn du zum Flughafen musst, schlafe ich eben ein. Hab ein schönes Wochenende, wir schreiben uns am Montag!
Viele Grüße
Bettina


Von: Grinsekatze
An: claudi@web.de; askmomwhoasksback@web.de
Datum: Sonntag, 7. November 2010, 22.29 Uhr
Betreff: Warum ist alles immer komplizierter als gedacht?

Hallo ihr,
habe heute einen sehr schönen Ausflug mit Hugo gemacht, das Wetter war ja ganz okay (wir sind nur zweimal in den Regen geraten). Hatte mir ja fest vorgenommen, ihm endlich vom Online-Dating und auch von dem bevorstehenden Date mit Richard zu erzählen. War auch sehr zuversichtlich, dass er das für gut befinden wird, aber als wir uns dann am Freitagabend für Sonntag verabredet haben, ist er mir zuvorgekommen und hat mir erzählt, dass er nächste Woche erstmal ins Krankenhaus geht und sich ein bisschen operieren lässt. Und zwar genau am Mittwoch, wo ich mit Richard verabredet bin.
Da Hugo ja immer Hugo bleibt, ist er sehr entspannt und lehnt es wie üblich ab, sich mehr Gedanken als notwendig über den Eingriff und das Drumherum zu machen (ich erspare euch die Einzelheiten, technisch ist das wohl auch keine große Sache, aber trotzdem…).
Jedenfalls hat mir diese Ankündigung erstmal den Wind aus den Segeln genommen; ich war mir wirklich nicht sicher, ob ich ihm in diesem Zusammenhang erzählen kann, dass ich mich jetzt, was Männer und so weiter angeht, anderweitig umsehen will… hm. Habe wirklich den ganzen Tag gebraucht, um mich davon zu überzeugen, dass ich mir über seine Scheiß-Krankheit wahrscheinlich gerade mehr Gedanken mache als er! Beim Abendessen habe ich dann endlich – mit Anlauf – die Kurve gekriegt und in eine Gesprächspause hinein getrötet: „Ich habe mich übrigens entschlossen, doch nicht ins Kloster zu gehen!“
Er hat mich natürlich erstmal angeschaut wie eine Kuh im Gewitter. Häh? Dann vorsichtig gefragt: „Äh, ja. Und statt dessen?“
„Na ja, ich dachte, ich finde mal raus, ob es nicht doch irgendwo noch ein paar Männer gibt. Und zwar im Internet!“
Wo alle Freundinnen, die das bisher ausprobiert haben und uns an ihren Erfahrungen teilhaben ließen, sich nur Ärger eingehandelt haben… ich konnte genau sehen, dass er das denkt, aber er war natürlich zu höflich, um das auch zu sagen. Fragte: „Und hast du schon passende Kandidaten gefunden?“
Ich sagte was wie: Gefunden ja, passend – woher soll ich das wissen? Dass ich schon ein Date hatte, bei dem nichts raus gekommen ist, habe ich mal unter den Tisch fallen lassen. Mich statt dessen vorsichtig an die Tatsache herangetastet, dass ich in der nächsten Woche eine Verabredung mit einem Unbekannten habe, und zwar genau am Mittwochabend, wo er es nett im Krankenbett hat.
Hier zeigt sich aber mal wieder, wie cool und abgeklärt der Typ wirklich ist: Zum Schluss haben wir uns gegenseitig Glück für den Mittwoch gewünscht und das Ganze als großes Abenteuer eingestuft! Ich musste ihm auch versprechen, ihn auf jeden Fall auf dem Laufenden über die Ergebnisse zu halten.
Die Frage, ob und wo ich noch mal so einen tollen Mann (nur vielleicht etwas jünger und gesünder) finde, bleibt natürlich im Raum stehen.
Viele Grüße
Bettina


Von: Grinsekatze
An: fröhlicher_weinberg
Datum: Montag, 8. November 2010, 8.29 Uhr
Betreff: Noch zwei Tage bis zum ersten Date…

Hallo Richard,
wie war das Wochenende? Hat alles gut geklappt? Ich hatte es ganz nett soweit. Freue mich schon sehr auf unser Date am Mittwoch!
Im Anhang übrigens schon mal meine Personaldaten. Sei so nett und schicke mir deine auch. Ich bekomme nämlich Ärger mit meiner Mutter, wenn ich mich mit einem Mann treffe, von dem ich nur den Vornamen weiß!


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Montag, 8. November 2010, 12.17 Uhr
Betreff: Noch zwei Tage… nur ein Date?

Hallo Bettina,
Wochenende war okay (habe schon wieder zu viel gegessen, aber das Thema wollten wir uns ja für das zweite Date aufsparen, oder?). Es ist auch okay, wieder hier zu sein, denn am Mittwoch treffen wir uns.
Muss deine Mutter alles wissen? Im Anhang meine Daten…
LG
Richard


Von: Grinsekatze
An: fröhlicher_weinberg
Datum: Montag, 8. November 2010, 19.29 Uhr
Betreff: Wie viele Dates? Schauen wir mal!

Hi Richard,
danke für die Daten; ich verspreche, dass meine Mutter dich nicht anrufen wird! Nein, sie muss definitiv nicht alles wissen (hat aber, glaube ich, diese Kristallkugel, mit deren Hilfe sie das meiste erfährt)!
Über’s Essen zu reden (egal bei welchem Date) macht nicht so dick wie Essen tatsächlich zu essen. Im Moment bin ich auch ziemlich brav, was das Essen selbst betrifft, aber das ändert ja nichts daran, dass wir da ein sehr wichtiges Thema erwischt haben ;-) Mindestens so wichtig wie CD-Sammlungen auf Profilfotos… ich hatte da jetzt auch ganz klar weiter gedacht als nur bis zu Date 1. Tut mir natürlich Leid, wenn das zu forsch war ;-)
Viele Grüße
Bettina


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Montag, 8. November 2010, 20.17 Uhr
Betreff: Positive Thinking!

Stimmt, übers Essen können wir reden… macht nicht dick. Ich habe auch weitergedacht als Date 1 und freue mich drauf… du bist nicht zu forsch… absolut nicht. Ich frage auch nicht, was du gedacht hast… freue mich, wenn wir ein paar Dates haben können.


Von: Grinsekatze
An: claudi@web.de; askmomwhoasksback@web.de
Datum: Dienstag, 9. November 2010, 22.29 Uhr
Betreff: Morgen!

Hallo ihr,
habe noch mal mit Hugo telefoniert, der ja morgen Früh im Krankenhaus eincheckt. Er ist nach wie vor sehr entspannt, unglaublich. Trotzdem habe ich ein bisschen so was wie ein schlechtes Gewissen, dass ich mich morgen Abend – hoffentlich – amüsieren gehe! Idiotisch, denn Hugo kann mich kurz nach der OP sowieso nicht brauchen. Wenn alles gut verläuft (und davon geht er aus), darf er auch am Freitag schon wieder nach Hause – der Eingriff an sich ist also wohl wirklich nicht sehr dramatisch. Er darf im Krankenhaus sein Handy benutzen, mit Glück höre ich also vielleicht schon von ihm, bevor ich dann losgehe, um seinen potenziellen Nachfolger zu treffen….
Aber nervös macht mich das alles schon, das möchte ich mal sagen!
Viele Grüße
Bettina

PS: Mamilein, im Anhang die Daten von Richard. Ich habe ihm versprochen, dass du nicht mit zu unser Verabredung kommst (über Date 2 haben wir in diesem Zusammenhang nicht gesprochen).


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Dienstag, 9. November 2010, 23.32 Uhr
Betreff: Einladung zum Privatchat

Hallo Grinsekatze!
fröhlicher_weinberg hat dich zum Privatchat eingeladen. Du kannst diese Einladung annehmen oder ablehnen. Im Chat kannst du selbst bestimmen, ob du dein Kamerabild überträgst oder es als reinen privaten Text-Chat nutzt.
Einladung annehmen
Viel Spaß beim Chatten,
dein Funclub


RICHARD: Hallo Bettina, wie geht’s?

BETTINA: Hi Richard, na, hattest du einen netten Abend?

RICHARD: Sehr gut gegessen, aber zu viel. War total nett mit dem alten Kollegen unterwegs. Jetzt bin ich etwas müde und will bald ins Bett, damit ich morgen fit bin.

BETTINA: Es ist ja auch schon spät. Ich bin auch ein bisschen müde. Und das wollen wir morgen ja nicht!

RICHARD: Nein, das wäre schade. Wer ist eigentlich DAS?

BETTINA: Keine Ahnung. Die Schwester von ES, glaube ich.

RICHARD: ES ist ja auch schon spät. Und wer ist SPÄT?

BETTINA: Nun mach die Sache nicht komplizierter, als sie ist!

RICHARD: Kommen DAS und ES morgen auch mit?

BETTINA: DAS kann gut sein. ES wäre aber auch möglich, dass sie etwas anderes vorhaben und zum Beispiel ins Kino gehen.

RICHARD: Und dann sind wir ganz allein?

BETTINA: Wäre das schlimm?

RICHARD: Nein. Okay, wenn ich meinen Freund mitbringe?

BETTINA: Wenn es sich um den Freund handelt, von dem ich glaube, dass du ihn meinst, freue ich mich darauf, ihn persönlich zu treffen! Ich habe ja auch meine alten Freundinnen hier und hier dabei.

RICHARD: Hier und hier… das sind diese beiden kuscheligen, runden…

BETTINA: Können aber auch spitz sein! Und hart…

RICHARD: Klingt gut. Kannst du nicht deine Kamera einschalten und sie mir noch mal zeigen, damit ich sie morgen auch bestimmt erkenne?

BETTINA: Nein, das dauert dann wieder so lange… und du musst ins Bett. Alleine… mit deinem Freund!

RICHARD: Stimmt leider. Aber morgen wird alles besser!

BETTINA: Ich glaube schon! Freu mich. Gute Nacht!

RICHARD: Gute Nacht!


Von: claudi@web.de
An: Bettina@web.de
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 11.14 Uhr
Betreff: Morgen!

Hai Bettina,
hör auf, dich verrückt zu machen. Hugo hat doch wohl klar genug gesagt, dass er kein Problem damit hast, dass du dich mit einem Mann triffst. Hör also einfach auf, dran zu denken – kümmere dich lieber um deinen Bartwuchs und den Fußpilz!
LG Claudi


Von: askmomwhoasksback@web.de
An: Bettina@web.de
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 12.11 Uhr
Betreff: Morgen!

Kind,
mach dich nicht verrückt, es wird schon alles gut gehen bei Hugo! Und hab gefälligst Spaß bei deiner Verabredung. Eins sag ich dir: Wenn du hinterher ankommst und so was sagst wie: Richard war nett, aber ich konnte die ganze Zeit nur an den armen Hugo denken, dann gebe ich dich doch im Nachhinein zur Adoption frei!
Grüße
Deine Mutter

PS: Wenn du willst, habe ich auch zu diesem Thema das passende Buch: „Der Nächste bitte! (Serielle Monogamie im Alltag)“.


Von: Bettina@web.de
An: askmomwhoasksback@web.de
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 12.11 Uhr
Betreff: Eine Frage hätte ich noch…

Wozu zum Teufel hast du das Buch????


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 14.17 Uhr
Betreff: Heute!

Hi Bettina,
heute nur ein leichtes Mittagessen, da ich noch von gestern voll war. War kurz im Sportstudio, 40 Minuten Sport machen, da ich sehr müde war. Fühle mich schon wesentlich besser und fitter.
Was ziehst du an?
Richard


Von: Grinsekatze
An: fröhlicher_weinberg
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 15.29 Uhr
Betreff: Heute!

Hallo Richard,
hatte auch nur eine Kinderportion Pasta. Statt Sport habe ich auf dem Laptop einer verzweifelten Sängerin aufgeräumt und nun werde ich noch ein bisschen arbeiten.
Freut mich, dass du inzwischen richtig wach bist.
Was ich anziehe? Also, in „The Rules“ steht, dass man sich deswegen nicht verrückt machen soll. Nichts anziehen, worin man sich verkleidet fühlt. Und nichts, wo man zwischendurch immer prüfen muss, ob es noch da ist, wo es sein soll… also keine komplizierten Dessous! Meistens fühle ich mich in Schwarz wohl, aber ich muss nachher mal sehen bzw. mit hier und hier besprechen … und du?
Viele Grüße
Bettina


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 15.44 Uhr
Betreff: Heute!

Hi Bettina,
ich werden normal casual tragen, vielleicht schwarze Jeans, Hemd und Pulli, schwarze short dessous… aber wo alles sitzt… also unten schwarz, oben vielleicht heller… mal schauen…ansonsten erkennst du mich? Ich hoffe, ich dich auch…


Von: Grinsekatze
An: fröhlicher_weinberg
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 15.59 Uhr
Betreff: Heute

Hallo Richard,
ich sehe meinen Fotos einigermaßen ähnlich. Allerdings werde ich statt des eleganten schwarzen Balkens über den Augen doch die Brille nehmen… nur damit ich nicht auf dem Weg schon verhaftet werde und in die Einzelzelle muss…
Wenn es nicht zu sehr regnet, können wir uns ja auch vor dem Dorf treffen. Eine rote Nelke im Knopfloch wird wohl nicht nötig sein… ich habe dich ja im Chat gesehen.
Viele Grüße
Bettina


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 16.05 Uhr
Betreff: Heute!

Hi Bettina,
ok, dann wissen wir beide, was wir oben und und unten und drunter tragen. Können uns per SMS schreiben, wo wir uns genau treffen.
Bis bald
Richard


Von: fröhlicher_weinberg
An: Grinsekatze
Datum: Mittwoch, 10. November 2010, 16.22 Uhr
Betreff: Heute!

Hi Richard,
das wird total romantisch, wenn wir beide da rumstolpern, ein Auge jeweils auf dem Handy-Display, das andere auf dem Mail-Ausdruck und vor uns hinmurmeln: „schwarze Jeans… casual.. Brille…hm…!“ – aber wir werden uns schon finden!
Viele Grüße
Bettina


SMS Bettina an Hugo, Mittwoch, 10. November 2010, 18.17 Uhr: Hallo Hugo, kannst du schon wieder texten? Wie geht es dir? Viele Grüße Bettina


SMS Hugo an Bettina, Mittwoch, 10. November 2010, 18.22 Uhr: Liebe Bettina, ist alles wie geplant verlaufen. Mir geht es gut, habe keine Schmerzen. Und jetzt hör auf zu schreiben und geh zu deinem Date. Toi toi toi!


Von: Grinsekatze
An: Claudi@web.de, Askmomwhoasksback@web.de
Datum: Donnerstag, 11. November 2010, 01.32 Uhr
Betreff: Date 1 bis 4 mit Richard

Hallo ihr,
das war gar nicht so ein übles Date 1 (plus Date 2 mit zehn Minuten Abstand zu Date 1 und einem schleichenden Übergang zu Date 3).
Richard ist ein sehr netter Typ und nur ungefähr zehn Zentimeter kleiner, als er glaubt. Zum Ausgleich ist er aber breit gebaut, wenigstens obenrum. Kein Arsch, keine Beine, aber Schultern und Brustkorb. Und hat Selbstbewusstsein für zwei. Oder drei.
Wir waren nicht im Dorf, da war es voll, sondern in einem nicht sehr netten, aber guten Tapas-Laden in der Langen Reihe. Richard war vorher noch bei seinem Stamm-Weinhändler gewesen, der ihm den Laden und den dort erhältlichen Rosé empfohlen hatte. Nicht wirklich my cup of tea (schon wegen der Farbe), aber ich habe das Zeug tapfer probiert. Schmeckte nach nichts, war also nicht schlimm. Dann haben wir fröhlich angefangen zu quatschen, war sehr lustig. Offenbar waren wir auch beide fest entschlossen, nicht rumzueiern und keine Zeit zu vertrödeln. So haben wir dann nach einer Weile beschlossen, dass jetzt Date 2 ist und wir noch eine Kleinigkeit essen. Dann hat er mal nach meiner Hand gegriffen (seine war kalt). Fühlte sich aber trotzdem nicht schlecht an.
Na ja, eins kam zum anderen… wir sind dann noch zu ihm gegangen (Date 3 war dann im Bus, Date 4 bei ihm).
Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich schlechten Sex viel besser finde als gar keinen Sex? Wir hatten wirklich Spaß und Richard einen Höhepunkt.
Ich würde sagen, das Ganze ist ausbaufähig und wir werden uns wiedersehen.
Ausführlicher Bericht folgt telefonisch!
Gute Nacht!


Favicon Plugin made by Alesis